Facebook
Twitter

News

15.05.2018

Geldentschädigung wegen überlanger Verfahrensdauer

Schwerpunkt: Arbeitnehmer | Arbeitgeber | Beamtenverhältnis

Autor: RA C. Reckling

Rechtsanwalt Christian Reckling konnte erneut einen beachtlichen Erfolg gegen das Land Hessen erzielen. Mit Urteil v. 25.04.2018 wurde das Land Hessen verpflichtet, an den Mandanten wegen überlanger Verfahrensdauer eine Geldentschädigung in Höhe von EUR 2.400,00 zu zahlen (Hessischer Verwaltungsgerichtshof, Urt. v. 25.04.2018 - 29 C 939/17.E. Nachdem dem Mandanten bereits in einem vorangegangenen Verfahren EUR 11.300,00 an Geldentschädigung zugesprochen worden sind, erhöht sich nunmehr die Geldentschädigung wegen überlanger Verfahrensdauer um EUR 2.400,00 auf insgesamt EUR 13.700,00. Die Revision wurde nicht zugelassen.


Autor: RA C. Reckling

Sofortkontakt

SCHLÖMER & SPERL Rechtsanwälte
Steinhöft 5-7
20459 Hamburg

Fon: +49 (0)40 - 317 669 00

Fax: +49 (0)40 - 317 669 20

E-Mail schreiben